AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

www.doitfair.com

Firmenname: medani gmbh
Adresse: 1190 Wien, Leopold-Ungar-Platz 2 (Square One)Unternehmensgegenstand: Handelsgewerbe
Telefon: +43 1 95 787 40
Fax: +43 1 95 787 40 – 91
E-Mail: [email protected]
Geschäftsführer: DI Omar Medani
UID – Nummer: ATU 67550946
Firmenbuchnummer: FN 384678d
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien
Zuständige Aufsichtsbehörde: Magistrat der Stadt Wien
GISA-Zahl: 34250938

§1 Geltungsbereich

  1. (1)  Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden kurz als „AGB“bezeichnet) von medani gmbh („medani“) gelten in der im Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung für sämtliche vertragliche Vereinbarungen die im Rahmen des Web-Shops www.doitfair.com zwischen medani gmbh und Kunden abgeschlossen werden.

  2. (2)  Mit Abgabe einer Bestellung erklärt sich der Kunde mit Anwendbarkeit und Inhalt der AGB einverstanden. Diese AGB gelten für alle, auch künftige Geschäfte, auch ohne nochmalige ausdrückliche Vereinbarung.

  3. (3)  Änderungen und Ergänzungen der AGB sowie mündliche Abreden, die vom Inhalt dieser AGB abweichen, werden nur mit schriftlicher Bestätigung durch medani wirksam.

  4. (4)  Geschäftsbedingungen des Kunden, die von diesen AGB oder vom dispositiven Recht abweichen, werden nicht Vertragsinhalt.

§2 Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch. Alle Informationen, sowie Kundendienst und Beschwerdeerledigungen werden in deutscher Sprache angeboten.

§3 Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort

  1. (1)  Diese AGB und die unter Einbeziehung dieser AGB abzuschließenden Verträge unterliegen österreichischem materiellem Recht, unter Ausschluss des Übereinkommens der vereinten Nationen über Verträge über den Internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht).

  2. (2)  Soweit das Rechtsgeschäft nicht mit einem Verbraucher abgeschlossen wird, vereinbaren die Parteien die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichts am Sitz von medani gmbh.

page1image15768

§4 Online Streitbeilegungsplattform

Die EU-Kommission bietet die Möglichkeit zur Online-Streitbeilegung auf einer von dieser betriebenen Online-Streitbeilegungsplattform. Diese Streitbeilegungsplattform ist über den externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr erreichbar.

§5 Vertragsabschluss

  1. (1)  medani gmbh betreibt unter www.doitfair.com eine Plattform zum Verkauf von Waren und Dienstleistungen regional und fair produzierender Unternehmen. medani agiert über die Plattform www.doitfair.com ausschließlich als Vermittler zwischen den Unternehmen, die ihre Waren und Dienstleistungen auf derPlattform zum Verkauf anbieten („Vendor“), und dem Kunden. Der Vertrag zumErwerb der Ware oder Dienstleistung kommt ausschließlich direkt zwischen dem Kunden und dem Vendor zustande. Die Leistungen von medani bestehen in dem Betreiben der Plattform und der Veröffentlichung der Verkaufsanbote der Vendors in deren Namen und auf deren Rechnung, in der Entgegennahme der Bestellungen des Kunden und die Weiterleitung an den Vendor. Über die Annahme des Angebots entscheidet der Vendor.

  2. (2)  Sämtliche Angebote der Vendors unter www.doitfair.com sind freibleibend und Einladungen an den Kunden, ein Angebot zu stellen. Die Bestellung des Kunden stellt ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Bestellungen können online, telefonisch oder per E-Mail erfolgen. Eine Bestellmöglichkeit besteht nur bei vollständiger Angabe der Kundendaten.

    Der Eingang der Bestellung stellt noch keine Vertragsannahme dar. Der Kunde erhält nach Abgabe eine Zusammenfassung seiner Bestellung per E-Mail in Form einer Bestellbestätigung; auch diese Bestellbestätigung stellt noch keine Vertragsannahme dar.

  3. (3)  Der Vertrag kommt erst durch den Zugang der Versandbestätigung oder die tatsächliche Leistungserbringung an den Kunden zwischen dem Vendor und dem Kunden zustande.

  4. (4)  Der Vendor ist berechtigt, die Annahme der Bestellung – etwa nach Prüfung der Bonität des Kunden – abzulehnen. Der Vendor ist berechtigt, Bestellungen auf haushaltsübliche Mengen zu begrenzen.

§6 Preise, Versandkosten, Fälligkeit und Verzug

  1. (1)  Die Versandkosten werden beim Bestellvorgang separat dargestellt. Die am Ende des Bestellvorgangs angegebenen Produktpreise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

  2. (2)  Soweit ein Skonto nicht ausdrücklich vereinbart wurde ist der Kunde zum Skontoabzug nicht berechtigt. Der Kaufpreis wird grundsätzlich unverzüglich mit der Bestellung durch den Kunden fällig, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

  3. (3)  Die Zahlungsabwicklung erfolgt über einen von medani beauftragten Zahlungsdienstleister. Die jeweils aktuellen Zahlungsmöglichkeiten werden auf der Website www.doitfair.com angegeben.

page2image19872page2image20032page2image20192page2image20352page2image20512

  1. (4)  Bei Zahlungsverzug werden ab Fälligkeit der Forderung Verzugszinsen in der gesetzlichen Höhe (bei Geschäften zwischen Unternehmen 8% über dem jeweiligen Basiszinssatz der Österreichischen Nationalbank) verrechnet. Weiters wird im Fall des Zahlungsverzugs eine Entschädigung für Betreibungskosten vonpauschal € 40,00 berechnet. Der Kunde verpflichtet sich, alle mit der Eintreibungder Forderung verbundenen Kosten und Aufwendungen, wie insbesondere sämtliche Mahnspesen, tarifmäßigen Kosten von Inkassobüros und anwaltlicher Intervention gemäß den Honorarrichtlinien oder sonstige für eine zweckentsprechende Rechtsverfolgung notwendige Kosten zu tragen.

  2. (5)  Soweit es sich beim Kunden nicht um einen Verbraucher handelt, berechtigt eine allfällige Beanstandung der Waren nicht zur Zurückhaltung des Kaufpreises.

  3. (6)  Eine Aufrechnung eigener Forderungen gegen die Kaufpreisforderung ist unzulässig, soweit die Forderung nicht ausdrücklich anerkannt oder rechtskräftig festgestellt ist und nicht im Zusammenhang mit der Verbindlichkeit des Kunden steht.

§7 Lieferung

  1. (1)  Der Vendor führt die Versendung der Bestellung ohne unnötigen Aufschub durch. Der Versand der bestellten Ware erfolgt – wenn diese lagernd ist – in der Regel innerhalb von einer Woche ab Bestellung. Soweit die Ware nicht lagernd ist, wird der Vendor oder medani dem Kunden den voraussichtlichen Liefertermin per E-Mail mitteilen. Terminangaben und Liefertermine sind jedoch unverbindlich und gelten nur als Richtwert, sofern diese nicht ausdrücklich und schriftlich für verbindlich erklärt werden.

  2. (2)  Maßgeblich für die Lieferung ist die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Ist eine Auslieferung an den Kunden nicht möglich, weil dieser die bestellte Ware nicht entgegennimmt oder die Zustelladresse nicht korrekt angegeben hat, trägt der Kunde die Kosten für die erfolglose Anlieferung. Soweit es sich beim Kunden um keinen Verbraucher handelt, verpflichtet sich dieser, Transportschäden unverzüglich nach Erkennen schriftlich oder per E-Mail gegenüber dem Vendor oder medani anzuzeigen, widrigenfalls Entschädigungsansprüche wegen dieser Transportschäden erlöschen.

  3. (3)  Der Vendor behält sich vor, Mehrstück-Bestellungen nach Ermessen entweder getrennt oder gesammelt zu versenden, dies insbesondere dann, wenn die bestellten Mengen nicht auf einmal verfügbar sind.

  4. (4)  Der Vendor liefert an Adressen nach Österreich, ins EU- Ausland wird nachgesonderter Vereinbarung versendet.

§8 Widerrufsbelehrung

Kunden, die als Verbraucher anzusehen sind, können von einem Fernabsatzvertrag oder einem außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Die Belehrung über die

Voraussetzungen und Folgen des Widerrufs sind in der nachstehenden Widerrufsbelehrung angeführt:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware(n) in Besitz genommen haben bzw an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns an die folgende Adresse

Firmenname: medani gmbh
Adresse: 1190 Wien, Leopold-Ungar-Platz 2 (Square One) Telefon: +43 1 95 787 40
Fax: +43 1 95 787 40 – 91
E-Mail: [email protected]

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E- Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben (ausgenommen Lieferkosten) unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Rücksendung der Waren bei uns eingetroffen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten,an den jeweiligen Verkäufer (Vendor) der Ware zurückzusenden oder zu übergeben. Die Adresse des Verkäufers (Vendor) ist ersichtlich

  • –  auf der Website www.doitfair.com;

  • –  in der Auftrags-Bestellbestätigung;

  • –  in der Rechnung, die der Vendor dem Kunden übermittelt hat.

    Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

page4image19872page4image20032

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausnahmen vom Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht gilt insbesondere nicht bei Bestellung folgender Waren:

  1. Waren, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Rücktrittsfrist auftreten können.

  2. Waren,dienachKundenspezifikationenangefertigtwerdenodereindeutigauf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

  3. Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

  4. Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

  5. Waren, die nach ihrer Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

  6. alkoholische Getränke, deren Preis bei Vertragsabschluss vereinbart wurde, die aber nicht früher als 30 Tage nach Vertragsabschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat.

  7. Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

  8. Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte mit Ausnahme von Abonnement- Verträgen über die Lieferung solcher Publikationen.

§9 Eigentumsvorbehalt

  1. (1)  Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des jeweiligen Vendors.

  2. (2)  Umfasst eine Bestellung mehrere Waren, geht das Eigentum an sämtlichen Waren erst mit vollständiger Bezahlung aller Waren einer Bestellung auf den Kunden über.

  3. (3)  Solange ein Eigentumsvorhalt besteht und nicht alle Forderungen zur Gänze beglichen sind, verpflichtet sich der Kunde, die Ware pfleglich zu behandeln und die ordentliche Sorgfaltspflicht einzuhalten.

  4. (4)  Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen vor restloser Bezahlung sind ausgeschlossen. Sollte die Ware gepfändet oder beschlagnahmt oder auf sonstige Art und Weise von Dritten auf die Ware zugegriffen werden, so hat der Kunde auf das Eigentum des Vendors hinzuweisen, den Vendor sowie medani darüber unverzüglich zu informieren und sämtliche zur Durchsetzung des Eigentumsrechts erforderlichen Informationen und Dokumente an den Vendor zu übermitteln.

§10 Gewährleistung

  1. (1)  Gewährleistungsansprüche sind ausschließlich an den jeweiligen Vendor als Vertragspartner des Kunden zu richten. Medani ist nicht der Verkäufer der vom Kunden bestellten Ware oder Dienstleistung und medani treffen daher jedenfalls keine Gewährleistungs- oder Schadenersatzverpflichtungen.

  2. (2)  Abbildungen, Zeichnungen und Angaben, insbesondere Gewichts- und Maßangaben, gelten nur als Annäherungswerte. Geringfügige und sachlich gerechtfertigte Änderungen nimmt der Kunde in Kauf.

  3. (3)  Keine Gewährleistungspflicht besteht bei unsachgemäßer Behandlung sowie für den normalen Verschleiß. Die Gewährleistungspflicht des Vendors entfällt, wenn ohne vorherige Zustimmung des Vendors vom Kunden selbst oder durch einen Dritten ein Reparaturversuch unternommen wurde; dies gilt nicht, wenn der Kunde beweisen kann, dass die Reparaturmaßnahme nicht ursächlich für den Mangel oder Schaden war.

  4. (4)  Soweit es sich beim Kunden um einen Verbraucher handelt, gelten die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen des Gewährleistungsrechts.

  5. (5)  Soweit es sich beim Kunden nicht um einen Verbraucher handelt, hat der Kunde die Ware unmittelbar nach Erhalt auf Vollständigkeit und Übereinstimmung mit der Bestellung zu überprüfen. Offensichtliche Mängel sind unverzüglich nach Erhalt, bei ordnungsgemäßer Untersuchung erkennbare Mängel innerhalb von vier Tagen nach Erhalt, sonstige Mängel innerhalb einer Woche nach deren Entdeckung schriftlich unter detaillierter Beschreibung des Mangels zu rügen. Die Rüge ist ausschließlich an den jeweiligen Vendor als Vertragspartner des Kunden zu richten, eine Erklärung gegenüber medani ist unwirksam. Unterbleibt die Rüge, gilt die Abnahme als erfolgt und ist jegliche Gewährleistung oder Schadenersatzhaftung ausgeschlossen. Gegenüber Kunden, die nicht Verbraucher sind, gilt eine Gewährleistungsfrist von einem Jahr.

  6. (6)  Soweit ein Hersteller eine freiwillige Zusage abgegeben hat, dass die Ware für eine bestimmte Zeit ordnungsgemäß funktioniert (Herstellergarantie), gelten die diesbezüglichen Garantien des Herstellers. Die Bedingungen und Beschränkungen der jeweiligen Herstellergarantien sind den jeweiligen Garantiebestimmungen zu entnehmen.

§11 Haftung

  1. (1)  Soweit es sich beim Kunden um einen Verbraucher handelt gelten die allgemeinen gesetzlichen Haftungsbestimmungen.

  2. (2)  Ist der Kunde kein Verbraucher, dann gelten für die Mangelhaftigkeit der Sache selbst (Mangelschaden) die in § 10 Abs (5) beschriebenen Einschränkungen auch für Schadenersatzansprüche. Darüber hinaus wird eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Ansprüche aus (Mangel-) Folgeschäden sowie aus Schäden, für die der Kunde Versicherungsschutz erhalten kann oder die vom Kunden beherrschbar sind, aus sonstigen mittelbaren Schäden und Verlusten oder entgangenem Gewinn sowie generell Vermögensschäden, insbesondere aus mangelhafter, unterbliebener oder verspäteter Leistungserbringung, sind ausdrücklich ausgeschlossen. Die den Kunden, der

kein Verbraucher ist, gemäß den vorstehenden Bestimmungen zustehenden Schadenersatzansprüche verjähren innerhalb von sechs Monaten ab Kenntnis von Schaden und Schädiger.

§12 Force Majeure

Soweit es sich beim Kunden um keinen Verbraucher handelt, entbindet Force Majeure oder andere unvorhergesehene Hindernisse in der Sphäre des Vendors oder medani diese von der Einhaltung der vereinbarten Verpflichtungen. Als Force Majeure gelten insbesondere auch Betriebs- und Verkehrsstörungen, nicht ordnungsgemäße Leistungserbringung von Unterlieferanten, Transportunterbrechungen oder Produktionseinstellungen. Für die Dauer der vorangeführten Behinderung ist der Vendor bzw. medani von der Verpflichtung zur Leistungserbringung befreit, ohne dass beim Kunden Ansprüche auf Preisminderung oder sonstigen Schadenersatz entstehen.

§15 Salvatorische Klausel

Die Nichtigkeit einer Bestimmung dieser AGB lässt alle übrigen Bestimmungen aufrecht. Die nichtige Bestimmung ist durch eine wirtschaftliche gleichwertige oder ähnliche, aber zulässige Bestimmung zu ersetzten.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An die

medani gmbh
Adresse: 1190 Wien, Leopold-Ungar-Platz 2 (Square One) Telefon: +43 1 95 787 40
Fax: +43 1 95 787 40 – 91
E-Mail: [email protected]

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s):………………………………………………………………………………………..

Anschrift des/der Verbraucher(s):……………………………………………………………………………………….. ……………………………………………………………………………………….. ………………………………………………………………………………………..

Unterschrift des/der Verbraucher(s) …………………………………………………. (nurbei Mitteilung auf Papier)

Datum ……………………………………………..

page8image7632

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

page9image3096