Bastelidee | Schneekugeln selber machen mit Kindern

Kinder lieben Schneekugeln. Erwachsene auch. Ich finde sie wunderschön und kann mich bei schön gemachten Schneekugeln dem Zauber auch heute nicht entziehen. Weil es meinen Kindern genau so geht, wollte ich unbedingt einmal Schneekugeln selber machen.

Schneekugeln selber machen mit Kindern: Easy

Gesagt, getan. Ich stelle fest, für so eine Schneekugel braucht man nicht viel. Und das meiste davon habe ich sowieso zu Hause. Dann sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Schneekugeln selber machen

Das braucht ihr

  • Leeres Schraubglas ODER für kleinere Kinder eine leere Plastikflasche (z.B. von einem Smoothie)
  • Wasser
  • Glycerin (z.B. aus der Apotheke)
  • Glitzerkram (z.B. Dekoschnee, Glitzersterne, Goldstaub oder ähnliches. Große Teilchen eignen sich aus Erfahrung nicht so gut, besser kleinere nehmen)
  • Wenn gewünscht: Eine Figur, am besten aus Kunststoff (zB Ü-Ei Figur, Lego oder Modellbahn-Baum)
  • Superkleber
  • Eventuell Heißklebepistole oder Silikon zum Versiegeln

Schneekugeln selber machen

So geht’s

Wenn ihr eine Figur mit im Glas haben wollt, klebt zuerst die Figur mit Superkleber an den Deckel. Das habe als einziges ich nicht die Kinder machen lassen ;)

Einstweilen könnt ihr ein bisschen Wasser und ein paar Tropfen Glycerin ins Glas füllen. Das Glycerin kommt hinein, damit die Glitzerteilchen danach nicht so schnell in der Flüssigkeit zu Boden sinken.

Danach können die Kinder nach Belieben Glitzerkram in das Glas füllen. Leider tun sie das meistens in Unmengen, also habt vielleicht ein Auge darauf. Sie sind dann immer sehr enttäuscht, wenn die Teilchen nicht ordentlich fliegen im Glas (was der Fall ist, wenn zu viel drin ist). Große oder filigrane Teilchen (z.B. Pailetten-Schneeflocken) sind weniger geeignet, weil sie sich ineinander verhaken können und nicht so gut “fliegen”.

Vorsichtig das Glas bis zum oberen Rand mit Wasser auffüllen und den Deckel daraufsetzen. Vermutlich verschüttet man beim Zuschrauben ein wenig. Je genauer man das macht, desto kleiner wird die Luftblase im Glas sein.

Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, könnt ihr das Glas oder die Flasche am Ende auch noch mit Heißkleber oder Silikon außen Versiegeln, damit die Kinder es nicht aufbekommen.

Fertig ist das Glas zum verschenken (oder behalten).

Ideen

Wer das Glas ganz besonders persönlich gestalten möchte, kann statt einer Ü-Ei Figur oder wie wir einem Tannenbaum eine selbstgemachte Botschaft oder Figur aus Fimo ins Glas kleben.

Auch Metall könnt ihr zum Formen verwenden – wie wäre es mir Herz oder Stern. Man muß beim Ankleben immer nur Aufpassen, dass die Klebefläche zwischen Deckel und Form/Figur groß genug ist, sonst hält es nicht.

Viel Spaß beim Basteln!

Eure

Schneekugeln selber machen als Geschenk ist eine nette Idee für Kinder und Erwachsene. Je nach Jahreszueit könnt ihr die Motive unterschieldich gestalten und zum Beispiel Weihnachtsgeschenke oder Ostergeschenke selber machen. (Schüttelglas selber machen, Schneekugel)

17 replies on “Bastelidee | Schneekugeln selber machen mit Kindern

  • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

    Hallo Judith,
    Das ist echt eine unglaublich schöne Idee. werde Sie beim Kindergeburtstag unserer Grössen nachmachen. heute habe ich mal ein Probeglas gemacht und bin noch nicht zu frieden. die Goldglimmer Teilchen verkleben und der Schnee rieselt so sehr schnell runter. hast du ne Idee woran das liegen könnte? Sind die Teilchen vielleicht zu klein?
    Danke für deine Antwort!
    alles Liebe und weiter so
    Lena

    Antworten
  • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

    Hallo, ich hab Mal eine Frage. Welchen Dekoschnee kann ich denn für die Schneekugel am besten verwenden?

    Viele Grüße
    Annkatrin

    Antworten
    • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

      Liebe Annkatrin,
      ich habe einfach so weißen Plastikschnee oder solche farblosen Glitzer-Flitterteilchen (unqualifizierte Bezeichnung. Ich hoffe, du weißt, was ich meine) im Bastelbedarf gekauft, den ich beim Basteln auch zum Aufkleben auf Karten verwende oder mit dem man auch Winterlandschaften dekorieren kann. Einzig von gefärbten Teilen würde ich mittlerweile abraten. Nach einer Weile (ein paar Monaten) hat das Wasser begonnen, sich mit den roten Sternen rot zu verfärben.
      Viel Spaß beim Nachbasteln!

      Antworten
  • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

    Uh super coole Idee! Ich kann mich dran erinnern das als Kind mal gemacht zu haben (wo das wohl hin ist?).
    Hab das aber wieder ganz vergessen. Das ist echt eine süße Geschenkidee!
    Liebe Grüße, Dorie

    Antworten
    • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

      Ausgetrocknet vermutlich ;) Ich denke mal, ewig werden sie nicht halten, weil sie ja nie so 100%ig dicht sind wie die industriell abgefüllten. Irgendwann wird die Luft sicher mehr da drin. Man bekommt ja auch die letzte Blase nur selten raus. ;)

      Antworten
  • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

    Was für eine wunderschöne Idee! Ich glaube, das bastel ich am Wochenende mal nach :) Ich liebe Schneekugeln und hätte nicht gedacht dass es so einfach ist, diese selbst herzustellen!

    Antworten
    • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

      Ich musste das Glyerin in der Apotheke allerdings bestellen, weil sie es selbst einfüllen. Also eventuell einen halben Tag dafür einrechnen. Außer sie sind so lieb und machen es sofort.
      Liebe Grüße,
      Judith

      Antworten
    • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

      Danke dir und viel Spaß dabei! Die Kinder waren total seelig vertieft ins Glitzer einfüllen ;) Äh und ich auch :D

      Antworten
  • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

    Hi und Danke für diesen genau zur richtigen Zeit erschienen Schneekugel-Bastel-Beitrag. Habe heute meine Marmelade geleert und das Glas für genau diesen Zweck aufgehoben. Jetzt muss ich nur noch eine schöne Figur finden und dann versuche ich mich an meiner ersten “Schneekugel”.

    Schönes Wochenende
    Janika

    Antworten
  • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

    Ah das find ich super, hab die früher mit meiner Schwester auch gerne gebastelt und verschenkt. Das ist eine schöne Erinnerung und man kann die alten Marmeladegläser gut verbrauchen…

    alles Liebe
    Lisa

    Antworten
    • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

      Ja, genau. Wir haben nämlich eh immer so viele davon. Deshalb war es mir auch egal, dass wir gleich sechs Kugeln machen mussten. :D

      Antworten
    • © 2020 doitfair. Alle Rechte vorbehalten.

      Super! Klappt wirklich gut. Einziges Update: Gefärbte Glitzersterne färben das Wasser ;) Daran habe ich natürlich vorher nicht gedacht. Aber auch die rosa gefärbte chneekugel ist sehr hübsch.
      Viel Spaß!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.